Manufaktur

Was läuft als Nächstes?

Veranstaltungen

SA 09.10.21 | 20:00 UHR

Eva Eiselt - Wenn Schubladen denken könnten

Sa 27.11.21 | 18:30 Uhr

Theater und Dinner - Theater Lindenhof spielt Chaim und Adolf

Veranstaltungen im Detail

Sa 09.10.21 | 20:00 Uhr​

Eva Eiselt - Wenn Schubladen denken könnten

In der Regel machen wir es uns im Leben ja ziemlich kommod. Alles hat gefälligst an seinem Platz zu sein: Schlüssel? Auf der Ablage! Ladekabel? Irgendwo. Lesebrille? Nie gesehen. Auto? Bestimmt in der Garage. Oder abgeschafft. Partner? Bestimmt in der Garage. Oder abgeschafft.

Das Leben ist eine riesengroße Schrankwand und seien wir ehrlich: Wer in Schubladen denkt, hat schnell ein Brett vor dem Kopf. Und wieso auch nicht? Wenn alle immer und überall auf ihre Smartphones starren, ist Holz zumindest haptisch eine Erweiterung des Horizonts. Eva Eiselt findet: Es ist Zeit für den Tag der offenen Schublade und krempelt unseren handelsüblichen Laden einfach mal auf links. Ausmisten, Durchlüften und die Dinge des Lebens in die Freiheit entlassen.

Ein Genie beherrscht das Chaos und wenn das nur ein bisschen wahr sein sollte, so ist Eva wahrlich ein Universalgenie. Da mutiert eine scheinbar unterbelichtete Jessica zur Philosophin, ausgerechnet Rentner Udo wird zum Gender-Experten und eine Frau aus dem Badischen entdeckt wirrtuelle Möglichkeiten.

Eva und ihr wilder Mix aus Kabarett, Theater und kreativem Wahnsinn sind eine Klasse für sich. Ein Abend mit Eva Eiselt ist wie Kurzurlaub und hat auf holidaycheck 98% Weiterempfehlungen. Ihre Themen sind von zentraler Lage, ihre Ausstattung hochwertig, absolut empfehlenswert.

„Auf einer Skala von 1 bis 10 ist Eva eine glatte 11!“ (Martin Zingsheim)

Sa 27.11.21 | 18:30 Uhr​

Theater Lindenhof - Chaim und Adolf

THEATER UND DINNER – Benefizveranstaltung zugunsten des Bürgertreffs Weil der Stadt

Theater am Lindenhof spielt Chaim und Adolf – Eine Begegnung im Gasthaus

Text: Stefan Vögel – Regie: Franz Xaver Ott – Es spielen: Martin Olbertz, Peter Höfermayer, Franz Xaver Ott, Stefan Hallmayer – Uraufführung: 25.10.18 – Musikalische Einstudierung: Markus Ege 

Wir werden als Gäste des Wirtshauses in das Stück einbezogen. Im Preis ist ein einfaches Essen nach Wahl inbegriffen. Nach dem Essen beginnt die Vorstellung. Während der Vorstellung keine Bewirtung. Restaurant St. Augustinus.

Chaim Eisenberg, Israeli mit deutschen Wurzeln, kommt zum wiederholten Male zum Wandern ins Schwabenland. In dasselbe Dorf, in denselben Gasthof. Doch eines fehlt ihm in der Idylle: Ein adäquater Schachpartner. Laut Gastwirt Martin kommt dafür nur einer in Frage: der Bauer Adolf. Obwohl der Name bei Chaim Skepsis auslöst, lässt er sich auf die Schachpartie ein und Adolf entpuppt sich als kluger und schlagfertiger Partner mit Witz und Humor…

Gefördert im Sonderprogramm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Förderung von künstlerischen und kulturellen Projekten“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.